Corona-Pandemie

Wichtige Informationen für unsere Kunden

Die Aufrechterhaltung des Geschäftsbetriebs und des Zahlungsverkehrs besitzt für uns hohe Priorität. Um dies auch während der Corona-Pandemie zu gewährleisten, haben wir uns dazu entschlossen, die Öffnungszeiten einzelner Geschäftsstellen vorbeugend zu reduzieren.

Für Ihre Bankgeschäfte stehen Ihnen die Kollegen in den weiterhin regulär geöffneten Geschäftsstellen zur Verfügung. Wir empfehlen Ihnen primär für Ihre Anliegen den telefonischen Kontakt oder unsere digitalen Zugangswege zu nutzen.

ACHTUNG: Vorgetäuschte Bankanrufe und E-Mails

Im Zuge der Corona-Krise kommt es vermehrt zu vorgetäuschten Bankanrufen durch Telefon-Betrüger. Ebenso werden in betrügerischer Absicht E-Mails versendet, deren Verfasser den Covid-19-Erreger nutzen, um an Kundendaten zu gelangen.

Ihre Bank wird Sie nie telefonisch oder per E-Mail nach sensiblen Daten fragen. Bitte geben Sie keine persönlichen Daten per Telefon oder E-Mail an Dritte weiter.

So erreichen Sie uns

Das Bundesgesundheitsministerium empfiehlt jegliche Kontakte auf das Notwendigste zu reduzieren. Sollte es nicht dringend erforderlich sein, eine unserer Geschäftsstellen zu besuchen, stehen wir Ihnen gerne per Telefon, E-Mail und Chat zur Verfügung.

Viele Service-Anliegen können Sie zudem auch im Online-Banking erledigen.

Telefon

Telefon

04101 501-0

Montag bis Freitag
6 – 22 Uhr

Samstag und Sonntag
9 – 14 Uhr

Chat

Montag bis Freitag
8 – 18


Unsere Geschäftsstellen

Die beiden Geschäftsstellen Wakendorf und Weddelbrook haben vorübergehend geschlossen. Unsere Geschäftsstelle Koppeldamm in Elmshorn wird aktuell noch renoviert. Bitte weichen Sie auf eine der geöffneten Geschäftstellen aus.

Unsere Geldautomaten, Service-Terminals und Kontoauszugsdrucker stehen Ihnen in allen Geschäftsstellen uneingeschränkt zur Verfügung. Ebenso werden alle Briefkästen weiterhin regelmäßig geleert.


Informationen für unsere Firmenkunden

Wir unterstützen Sie

Insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen befinden sich in schwierigen Zeiten. Wir möchten unseren Firmenkunden zur Seite stehen und sie dabei unterstützen, die passenden Fördermaßnahmen für ihr Unternehmen zu finden.


FAQ – Häufig gestellte Fragen

Kann ich weiterhin die Bank besuchen?

Wir bitten Sie von einem Besuch abzusehen, wenn Sie Symptome wie Husten, Atembeschwerden oder Fieber bei sich feststellen und innerhalb der letzten 14 Tage vor Erkrankungsbeginn Kontakt zu einem bestätigten Corona-Fall hatten und/oder sich innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet aufgehalten haben.

Alternativ steht Ihnen unser KundenServiceCenter zur Verfügung. Dies erreichen Sie:

Montag bis Freitag von 6.00 Uhr bis 22.00 Uhr und Samstag und Sonntag von 9.00 Uhr bis 14.00 Uhr unter der Telefonnummer 04101 501-0.

Unseren Kundenchat erreichen Sie über unsere Webseite von Montag bis Freitag 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr.

Gibt es eine Ansteckungsgefahr in der Bank?

Wir tun alles, um die Ansteckungsgefahr so niedrig wie möglich zu halten. Zum Beispiel begrüßen wir Sie aktuell nicht per Handschlag. Übertragungen über Oberflächen sind bisher nicht dokumentiert. Die Infektion erfolgt üblicherweise von Mensch zu Mensch über Sekrete der Atemwege. Um unnötige Kontakte zu vermeiden, haben wir Veranstaltungen und interne Besprechungen soweit wie möglich abgesagt oder verschoben. Zudem schließen wir uns den Empfehlungen des Bundesministeriums für Gesundheit zu häufigem Händewaschen an.

Kann ich mich über Bargeld anstecken?

Eine Ansteckung über eine sogenannte Schmierinfektion auf unbelebten Oberflächen ist laut Robert-Koch-Institut denkbar, bislang aber noch nicht dokumentiert.

Es wird empfohlen, im Umgang mit Banknoten und Münzen die gleichen Maßnahmen bezüglich der Handhygiene wie bei allen anderen Gegenständen des alltäglichen Gebrauchs auch anzuwenden.

Um eventuelle Risiken so gering wie möglich zu halten, empfehlen wir ausdrücklich die Nutzung bargeldloser Bezahlverfahren per girocard oder Kreditkarte. Da auch bei der PIN-Eingabe Viren verteilt oder aufgesammelt werden können, nutzen Sie bei Beträgen bis 25 Euro die kontaktlose Bezahlvariante - so schützen Sie sich und Ihre Mitmenschen.

Android-Nutzer können zudem ihr Smartphone für das mobile Bezahlen freischalten.

Ist die Bargeld-Versorgung sichergestellt?

Selbst wenn wir Filialen auf Grund der Corona-Krise schließen müssten, bleiben die Geldautomaten für Sie erreichbar. Zur Versorgung unserer SB-Geräte arbeiten wir mit spezialisierten Dienstleistern zusammen. Von diesen sind uns aktuell keine Einschränkungen bekannt.

Ich habe Einkommensausfälle – was kann ich tun?

Sollten Sie als Privatperson in der aktuell schwierigen Situation durch Kurzarbeit oder ähnliches in einen finanziellen Engpass geraten, sprechen Sie bitte Ihren persönlichen Berater an. Gemeinsam werden wir eine Lösung für Sie finden.    

Wie bekomme ich finanzielle Hilfe für mein Unternehmen?

In vielen Betrieben kommt es derzeit infolge des Coronavirus zu Umsatz- und Auftragseinbrüchen und dadurch zu finanziellen Engpässen – vielleicht ist auch Ihr Unternehmen bereits davon betroffen.

Bei Liquiditätsbedarf steht Ihnen Ihr persönlicher Berater über die bekannten Kommunikationswege zur Verfügung, damit wir gemeinsam Lösungen für Ihren Betrieb finden können.

Wie komme ich an mein Schließfach?

Wenn Sie Zugang zu Ihrem Schließfach in einer unserer vorübergehend geschlossenen Geschäftsstellen benötigen, kontaktieren Sie bitte Ihren Berater, wir stimmen uns dann mit Ihnen ab.